Keinen Platz für Ihren Umzugswagen? Sparen Sie sich den Stress!

Halteverbot für Ihren Umzug Hamburg – vor der Tür parken und ab ins neue Heim!

Halteverbot Umzug ab €49

Halteverbotszone für Ihren Umzug: große Hilfe zu einem kleinen Preis

Enge Straßen, keine Parkplätze - Alltag in Hamburg. Wir bieten Ihnen die Einrichtung einer Halteverbotszone, damit die Parkplatzsuche für Ihren Umzugswagen erspart bleiben kann.

Wir von den Schilderaufstellern können Sie ein wenig entlasten. Zuverlässig organisieren wir für Sie ein Halteverbot für den Umzug in Hamburg. In Ruhe und mit dem Komfort von kurzen Wegen können Sie so umziehen. Stress mit den Nachbarn oder gar eine Geldstrafe durch die Polizei vermeiden Sie. Beauftragen Sie uns mit der Organisation der Halteverbotszone, beantragen wir die polizeiliche Genehmigung offiziell beim Amt – auch kurzfristig. Sie bekommen die Genehmigung von uns ganz unkompliziert per Mail zugeschickt. So ist sie während des Umzugs immer auf Ihrem Handy abrufbar.

Mit uns sparen Sie sich Umzugsstress und Nerven, denn dank unserem unkomplizierten Service ist der Vermietungsablauf einfach und kostengünstig:

  • weniger Stress am Umzugstag
  • einfacher Vermietungsablauf
  • ordnungsgemäßer Auf- und Abbau der Halteverbotszone
  • Einhaltung von Fristen
  • kostengünstig
Halteverbot für Umzug ab 49 €

Checkliste Umzug – So denken Sie an alles!

  1. Umzugstermin festlegen und dafür Urlaub beantragen
  2. Ummelden bei Vertragspartnern wie Banken, Versicherungen, Vereinen etc.
  3. Nachsendeantrag bei der Post stellen
  4. Umzugsplanung: in Eigenregie oder mit Umzugsunternehmen
  5. Halteverbot für Umzug in Hamburg durch uns organisieren lassen
  6. Liste mit komplettem Umzugsgut anfertigen
  7. Lebensmittel aufbrauchen und Kühltruhe abtauen
  8. Umzugsgut für den Transport präparieren
  9. neue und alte Nachbarn über den Umzug informieren
  10. Umzug durchführen und dank Halteverbot vor Ihrem Haus von kurzen Wegen profitieren
  11. nach Umzug nach etwaigen Schäden am Treppenhaus suchen und beheben
  12. Namensschilder an alter Wohnung abmontieren
  13. nach dem Umzug ummelden beim zuständigen Amt
Schilderwald

Wichtige Umzugstipps: Ämter, Fristen, Umzugsunternehmen

Ganz gleich, ob Sie innerhalb von Hamburg umziehen oder neu in die Hansestadt ziehen: Bis zu zwei Wochen nach dem Einzug müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt melden. Dafür können Sie online ein Formular ausfüllen und einen Termin beim Einwohnermeldeamt ausmachen. Sollte der Termin nach der 2-Wochen-Frist liegen, ist dies kein Problem. Wichtig ist nur, dass Sie die 14 Tage nach Einzug einhalten, um einen Termin beim Amt zu machen.
Ein professionelles Umzugsunternehmen kann Ihnen diese Arbeit nicht abnehmen, aber es kann Sie in anderer Hinsicht entlasten. Auf Wunsch übernimmt es den kompletten Umzug: vom Einpacken und Abbauen Ihrer Inneneinrichtung bis zum Auspacken und Aufbauen der Möbel.
Optimieren Sie Ihren Umzug und beauftragen Sie uns von den Schilderaufstellern mit der offiziellen Halteverbotszone an Ihrem Umzugstag!

Interesse an einem Halteverbotsschild? Einfach online beantragen!
Halteverbot Umzug ab €49